Notice: WP_Scripts::localize was called incorrectly. The $l10n parameter must be an array. To pass arbitrary data to scripts, use the wp_add_inline_script() function instead. Please see Debugging in WordPress for more information. (This message was added in version 5.7.0.) in /home/tm001277x18/dev.lifescout.at/wp-includes/functions.php on line 5313

Notice: WP_Scripts::localize was called incorrectly. The $l10n parameter must be an array. To pass arbitrary data to scripts, use the wp_add_inline_script() function instead. Please see Debugging in WordPress for more information. (This message was added in version 5.7.0.) in /home/tm001277x18/dev.lifescout.at/wp-includes/functions.php on line 5313

Regeln im gemeinsamen Haushalt mit Menschen sind grundsätzlich gut, aber Regeln sind eine sehr individuelle Angelegenheit – die Regeln müsst Ihr Eltern für Euch einerseits vorgeben und andererseits gibt es auch Regeln, die ihr mit Euren Kindern gemeinsam aushandeln könnt. Was belastet Euch Eltern im Zusammenleben mit Euren Kindern derzeit am meisten? Kinder brauchen, um gesund aufwachsen zu können zwei Dinge: Erstens, sie wollen sich geliebt und zugehörig fühlen. Zweitens: Sie müssen das Gefühl haben, dass sie Beiträge leisten können (die auch von uns gesehen und anerkannt werden) und dass sie „es selbst tun“ dürfen. Ich lese aus Eure Anliegen heraus, dass euch die Selbstbestimmung Eurer Kinder sehr wichtig ist, und dass Ihr bis zu einem gewissen Grad jetzt aber die Erfahrung macht, dass die Kinder Euch auf der Nase herumtanzen. Kann das sein? Erziehung ist eine Kunst; und sie geschieht vor allem auf der Basis von Beziehung. Dabei dürfen wir Eltern unsere eigenen Bedürfnisse nicht aus den Augen verlieren. Die Homepage https://www.familienrat-training.de/# gibt fürs Erste einen guten Überblick, wie Ihr als Familie beginnen könnt, Regeln auszuhandeln, und was dabei Sinn macht, und wo Ihr Eltern aber die Führung übernehmen müsst. Regeln aushandeln ist gut – allerdings gibt es Dinge, die Kinder nicht gern tun. Sie müssen auch lernen, sich unterzuordnen, und dann ist es wichtig, dass wir Eltern uns auch unbeliebt machen und Frustrationen von unseren lieben Kleinen aushalten. Es tut ihnen gut. Wachsen tut auch manchmal weh! Ich wünsche Euch viel Kraft und Mut!