Notice: WP_Scripts::localize was called incorrectly. The $l10n parameter must be an array. To pass arbitrary data to scripts, use the wp_add_inline_script() function instead. Please see Debugging in WordPress for more information. (This message was added in version 5.7.0.) in /home/tm001277x18/dev.lifescout.at/wp-includes/functions.php on line 5313

Notice: WP_Scripts::localize was called incorrectly. The $l10n parameter must be an array. To pass arbitrary data to scripts, use the wp_add_inline_script() function instead. Please see Debugging in WordPress for more information. (This message was added in version 5.7.0.) in /home/tm001277x18/dev.lifescout.at/wp-includes/functions.php on line 5313

Nicht nur der Shabbat, der heilige Ruhetag im Judentum beginnt bei Sonnenuntergang des Vortages, sondern jeder Tag. Das heißt, dass der Dienstag, beispielsweise, am Montagabend bei Sonnenuntergang beginnt. Dies ist torabegründet, also biblisch. Im 1. Buch Mose, der Genesis (wir sagen Bereschit zum 1. Buch) steht in der Schöpfungsgeschichte: »Und es wurde Abend, und es wurde Morgen. Ein Tag« (Bereschit/Gen. 1,5). Daraus interpretieren Juden und Jüdinnen, dass der Tag am Vorabend anfängt. Beim Shabbat ist es deshalb so wichtig zu wissen, wann er genau beginnt, weil dieser Tag ja bestimmte Regeln hat. Man darf nicht arbeiten. Aufgrund der Tatsache, dass wir nicht kochen, putzen, telefonieren, computerarbeiten, fernsehen, … dürfen, gewinnen wir einen Ruhetag für die Familie und die Religionsausübung. Das Ende des Shabbat ist übrigens am Samstag, wenn die ersten 3 Sterne am Himmel sind. Somit erstreckt sich der Shabbat über ca. 25 Stunden. Am Beginn und am Ende steht ein kleines Ritual mit Kerzenzünden und Weintrinken und anderem!