Notice: WP_Scripts::localize was called incorrectly. The $l10n parameter must be an array. To pass arbitrary data to scripts, use the wp_add_inline_script() function instead. Please see Debugging in WordPress for more information. (This message was added in version 5.7.0.) in /home/tm001277x18/dev.lifescout.at/wp-includes/functions.php on line 5313

Notice: WP_Scripts::localize was called incorrectly. The $l10n parameter must be an array. To pass arbitrary data to scripts, use the wp_add_inline_script() function instead. Please see Debugging in WordPress for more information. (This message was added in version 5.7.0.) in /home/tm001277x18/dev.lifescout.at/wp-includes/functions.php on line 5313

Grundsätzlich ist dieses Spiel ab 12 Jahren freigegeben, es gibt aber viele pädagogische Stimmen, die meinen, dass es erst ab 14 Jahren gespielt werden sollte. Ein Rahmen für den Alltag und damit verbinden natürlich auch betreffend des Computerspielens ist gerade jetzt ganz wichtig. Die Eltern sollten mit ihrem Sohn gemeinsam dafür eine Regel erstellen, mit der beide Seiten einverstanden sind. Diese könnte so aussehen, dass der Bub zuerst alles für die Schule erledigen muss und dann kann er spielen. Auch ein Zeitrahmen sollte festgelegt werden. Dieser sollte nicht zu kurz gewählt sein, mit einer Stunde wird der Sohn bei dem Spiel nicht auskommen. Alternativ würde ich den Eltern raten, den Buben zu animieren, auch andere Interessen zu entwickeln oder etwas gemeinsam zu unternehmen, spielen, Freunde des Kindes einladen etc. Wenn es nicht besser wird, müsste sich die Familie professionelle Hilfe suchen. Was auch ganz wichtig ist, dass die Eltern sich zeitgleich auch eine Konsequenz überlegen, die sie umsetzen können, falls ihr Sohn die Regel nicht einhalten kann und die Eltern müssen in der Umsetzung konsequent sein.